VirtualBox

5.2.6 build 120293 für Mac

Windows oder Linux auf Mac virtualisieren

4.0

4

112.1k

Bewerte diese App

VirtualBox ist eine open source Virtualisierungssoftware mit der man ein anderes Betriebssystem genauso einfach wie ein gewöhnliches Programm starten kann. VirtualBox ist eine gute Alternative zu vmWare Fusion und ähnlichen Anwendungen.

VirtualBox erstellt eine virtuelle Einheit auf der Festplatte, auf der das virtuelle Betriebssystem installiert wird. Man kann das Betriebssystem genauso wie ein normal installiertes Betriebssystem benutzen. Die Einheiten können eine feste oder dynamische Größe haben.

Der Wizard empfiehlt, mindestens 64 MB RAM für das virtualisierte Betriebssystem freizugeben.

Derzeit lassen sich folgende Betriebssysteme virtualisieren: DOS, Windows 3.x, Windows 95, Windows 98, Windows Me, Windows NT 4.0, Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Linux 2.4/2.6, FreeBSD, OpenBSD und OS/2 Warp 4.5.

Bei VirtualBox teilen sich das Host- und Gastbetriebssystem eine Internetverbindung, genauso wie CD- und DVD-Laufwerke. USB-Ports lassen sich ebenfalls nutzen, jedoch ist diese Funktion noch etwas unausgereift.
Hinweise

Für Mac OS X 10.4 oder höher.
VirtualBox ist für den privaten Gebrauch kostenlos.

Eine vollständige Liste der unterstützten Betriebssysteme findet man hier.

Zudem erreicht man mit dem add-on Guest Additions eine bessere Integration zwischen Mac und dem Gast-Betriebssystem, beispielsweise bessere Video-Unterstützung, gemeinsame Zwischenablage, gemeinsam genutzte Dateien,...

Uptodown X